Auf einen Kaffee im NEOverse   /     007 - God Bomb the Queen

Summary

In der heutigen Folge reden wir viel zu lange √ľber die letzte Woche, dass wir nun endlich auch auf YouTube zu finden sind (Link siehe unten), den Nobelpreis f√ľr Physik und die Natur der Realit√§t. Au√üerdem wollte Ben mal √ľber Ost- und Westgeborene sprechen. W√§hrenddessen macht sich die Crew der Steiner auf den Weg in die Antarktis, um sich dort die f√ľr die Zetas so interessante Pyramide n√§her anzusehen. Doch m√ľssen sie feststellen, dass sie dort nicht allein sind. In unserer eigenen kleinen Interpretation von Alien vs. Predator k√§mpft sich die Crew zur√ľck ins ewige Eis, nicht ohne der K√∂nigin der Pyramide ein kleines Geschenk zu machen. Doch sollte f√ľr einen von ihnen nicht der Kampf das gr√∂√üte Problem sein... Links Nobelpreis f√ľr PhysikWie kann man sich Quantenfelder vorstellen? (Englisch) Kontakt Hallo, wir sind Ben und Dominic und wollen euch mit diesem Podcast in die Welt unserer seit nun √ľber 7 Jahren bestehenden Pen&Paper-Rollenspiel-Runde im Searcher-Space NEOverse entf√ľhren.F√ľr Anregungen, Fragen, Kritik oder warum auch immer, k√∂nnt ihr uns folgenderma√üen erreichen:¬† Per Mail an:¬†aekinpod@gmail.com¬† Auf Twitter unter:¬†@aekinpod¬† Dominic:¬†@schockadin¬† Ben:¬†@blazingben2 Auf unserem¬†Blog¬†(Work in Progress) Auf YouTube Ich hoffe, es ist mir gelungen, einen letzten vern√ľnftigen Auftragsbericht zu verfassen, und man gedenkt meiner nicht zu schlecht. Ehrenwerter Aset-Radol ‚Ķ vielen Dank f√ľr alles. Es ist vorbei. Ich habe es versucht und nicht geschafft. Ich verstehe nicht, wie mir, ausgerechnet mir (!), das passieren konnte. Ich konnte Alchinon t√∂ten, doch hier bin ich gescheitert? Ich hielt mich stets abseits, um auf meine Chance zu warten. Mit meiner Waffe war ich allen √ľberlegen. Doch das Auftauchen der Aliens bewog mich dazu, zu warten ‚Ķ aber mein Augenblick kam, er war da! Ich verpasste ihn nicht. Er ist nicht vorbeigezogen. Ich lie√ü ihn vor√ľber gehen. Nach dem letzten Kampf: Galois mehr tot als lebendig, Valentine aufgeschlitzt, Saluk ausblutend, Minas in Alarmstimmung, Vinter keine Gefahr, Armistad mir treu ergeben und Pierce, wissend, dass die Gefahr vor√ľber war. Es w√§re leicht gewesen: Pierce erschie√üen, die √úberraschung Minas¬ī nutzen, um auch diesen zu liquidieren. Vinter ist nicht erw√§hnenswert. Die anderen w√§ren innerhalb von Minuten gestorben. Ich hatte die Waffe in der Hand, den Finger am Abzug. Pierce sah mich an. Dieser Blick. Dieses ‚ÄěRadon, wir haben es gepackt‚Äú-Gesicht. Ich konnte die Waffe nicht heben, ich! Ich, der sonst Befriedigung daraus zieht, wenn mein Gegen√ľber erkennt, dass er verloren hat, dass er verraten wurde, und wenn dessen Augen brechen, dr√ľckte nicht ab. Und damit bin ich zum Verr√§ter an den Meistern geworden. Ich t√∂tete nicht die, die meine Wandlung herbeif√ľhren werden ‚Ķ ich kann ehrlich sein ‚Ķ herbeigef√ľhrt haben. Damit befinde ich mich auf dem Weg, den der Sith mir vorwarf. Doch mehr noch. Ich t√∂tete sie nicht nur, nein, ich rettete sie. Ich nutzte das Geschenk Aset-Radols, den Zellaktivator, um Valentine zu retten, einen Mann, den ich gar nicht kenne, der mir nicht einmal √ľber die Ma√üen sympathisch ist, nur weil er mein Kamerad und Nathan West, einem Freund, wichtig ist. Ich half, Galois zu retten, jemanden, der mich zur Wei√üglut treibt. Ich benahm mich wie ein Terraner. Das Schlimmste ist, ich bekam eine zweite Chance. Die Selbstzerst√∂rung des Kartensystems der J√§ger h√§tte uns alle get√∂tet. Doch ich lie√ü es nicht zu. Ich wei√ü nicht, warum. Ich suche die Antwort und finde sie nicht. Ist es die Tatsache, dass ich als Teil einer Crew agiert habe? Ich habe mit einigen viel Zeit verbracht, bin an deren Entwicklung interessiert. Doch noch bin ich nicht der, der in den Kampf gegen die Meister zieht. Noch pocht in meiner Brust bei jedem zweiten Schlag ein tefrodisches Herz. Und bevor sich dies √§ndert, muss ich zur Tat schreiten. Ich werde nicht zum vollkommenen Verr√§ter ...

Subtitle
Duration
01:08:06
Publishing date
2020-10-09 21:15
Link
https://6dylaz.podcaster.de/aekinpod/007-god-bomb-the-queen/
Contributors
  Ben und Dominic
author  
Enclosures
https://chtbl.com/track/96343C/https://6dylaz.podcaster.de/aekinpod/media/007_-_God_Bomb_the_Queen_(Chapters).m4a
audio/m4a

Shownotes

In der heutigen Folge reden wir viel zu lange √ľber die letzte Woche, dass wir nun endlich auch auf YouTube zu finden sind (Link siehe unten), den Nobelpreis f√ľr Physik und die Natur der Realit√§t. Au√üerdem wollte Ben mal √ľber Ost- und Westgeborene sprechen.

W√§hrenddessen macht sich die Crew der Steiner auf den Weg in die Antarktis, um sich dort die f√ľr die Zetas so interessante Pyramide n√§her anzusehen. Doch m√ľssen sie feststellen, dass sie dort nicht allein sind. In unserer eigenen kleinen Interpretation von Alien vs. Predator k√§mpft sich die Crew zur√ľck ins ewige Eis, nicht ohne der K√∂nigin der Pyramide ein kleines Geschenk zu machen. Doch sollte f√ľr einen von ihnen nicht der Kampf das gr√∂√üte Problem sein...


Links


Kontakt

Hallo, wir sind Ben und Dominic und wollen euch mit diesem Podcast in die Welt unserer seit nun √ľber 7 Jahren bestehenden Pen&Paper-Rollenspiel-Runde im Searcher-Space NEOverse entf√ľhren.F√ľr Anregungen, Fragen, Kritik oder warum auch immer, k√∂nnt ihr uns folgenderma√üen erreichen:¬†




Ich hoffe, es ist mir gelungen, einen letzten vern√ľnftigen Auftragsbericht zu verfassen, und man gedenkt meiner nicht zu schlecht. Ehrenwerter Aset-Radol ‚Ķ vielen Dank f√ľr alles.


Es ist vorbei. Ich habe es versucht und nicht geschafft. Ich verstehe nicht, wie mir, ausgerechnet mir (!), das passieren konnte. Ich konnte Alchinon töten, doch hier bin ich gescheitert?


Ich hielt mich stets abseits, um auf meine Chance zu warten. Mit meiner Waffe war ich allen √ľberlegen. Doch das Auftauchen der Aliens bewog mich dazu, zu warten ‚Ķ aber mein Augenblick kam, er war da! Ich verpasste ihn nicht. Er ist nicht vorbeigezogen. Ich lie√ü ihn vor√ľber gehen.

Nach dem letzten Kampf: Galois mehr tot als lebendig, Valentine aufgeschlitzt, Saluk ausblutend, Minas in Alarmstimmung, Vinter keine Gefahr, Armistad mir treu ergeben und Pierce, wissend, dass die Gefahr vor√ľber war. Es w√§re leicht gewesen: Pierce erschie√üen, die √úberraschung Minas¬ī nutzen, um auch diesen zu liquidieren. Vinter ist nicht erw√§hnenswert. Die anderen w√§ren innerhalb von Minuten gestorben.

Ich hatte die Waffe in der Hand, den Finger am Abzug. Pierce sah mich an. Dieser Blick. Dieses ‚ÄěRadon, wir haben es gepackt‚Äú-Gesicht. Ich konnte die Waffe nicht heben, ich! Ich, der sonst Befriedigung daraus zieht, wenn mein Gegen√ľber erkennt, dass er verloren hat, dass er verraten wurde, und wenn dessen Augen brechen, dr√ľckte nicht ab.


Und damit bin ich zum Verr√§ter an den Meistern geworden. Ich t√∂tete nicht die, die meine Wandlung herbeif√ľhren werden ‚Ķ ich kann ehrlich sein ‚Ķ herbeigef√ľhrt haben. Damit befinde ich mich auf dem Weg, den der Sith mir vorwarf.

Doch mehr noch. Ich t√∂tete sie nicht nur, nein, ich rettete sie. Ich nutzte das Geschenk Aset-Radols, den Zellaktivator, um Valentine zu retten, einen Mann, den ich gar nicht kenne, der mir nicht einmal √ľber die Ma√üen sympathisch ist, nur weil er mein Kamerad und Nathan West, einem Freund, wichtig ist. Ich half, Galois zu retten, jemanden, der mich zur Wei√üglut treibt. Ich benahm mich wie ein Terraner.


Das Schlimmste ist, ich bekam eine zweite Chance. Die Selbstzerstörung des Kartensystems der Jäger hätte uns alle getötet. Doch ich ließ es nicht zu.


Ich weiß nicht, warum. Ich suche die Antwort und finde sie nicht. Ist es die Tatsache, dass ich als Teil einer Crew agiert habe? Ich habe mit einigen viel Zeit verbracht, bin an deren Entwicklung interessiert.


Doch noch bin ich nicht der, der in den Kampf gegen die Meister zieht. Noch pocht in meiner Brust bei jedem zweiten Schlag ein tefrodisches Herz. Und bevor sich dies ändert, muss ich zur Tat schreiten. Ich werde nicht zum vollkommenen Verräter werden.


…


Ich habe mich eben krank gemeldet, um diesen letzten Dienst, den ich meinen Meistern erweise, in Ruhe vorbereiten zu können und um sicher sein zu können, dass ich nicht gestört werde.


Vielleicht wird mir verziehen, verziehen von Aset-Radol, verziehen von Nathan West und Connor Pierce. Nathan w√ľnsche ich in der Ehe und f√ľr die Zukunft alles Gute. Ich glaube daran, dass Connor Pierce seinen Weg machen wird. Es ist schade, dass ich die Entwicklungen nicht weiter verfolgen kann. Doch es ist der einzige Weg.


…


Ich bin zu feige. Die Waffe liegt vor mir auf dem Tisch. Doch ich werde, ich muss diesen Weg gehen. Ich habe soeben den Zellaktivator abgelegt. Meine Immunität gegen Gifte ist somit aufgehoben. Der Alkohol sollte mir nun, wie zuletzt Pierce, helfen. Mein Finger sollte gelockert werden.


Hier endet nun meine Geschichte.