Welt im Ohr   /     Landrechte und die Bedeutung f├╝r nachhaltige Entwicklung

Description

Land ist eine kostbare Ressource und h├Ąufig Ursache f├╝r Konflikte, Menschenrechtsverletzungen und Kriege. Den gleichberechtigten Zugang zur Nutzung und die Sicherung von Landrechten f├╝r eine globale nachhaltige Entwicklung hat die Weltgemeinschaft in den Entwicklungszielen verankert. Geregelte Landrechte sind wesentlich damit insbesondere Kleinerzeuger/Innen mehr Einkommen und Produktivit├Ąt aus der Landwirtschaft beziehen k├Ânnen und damit auch die nachhaltigen Ern├Ąhrungssysteme sichern, sowie f├╝r die Resilienz gegen├╝ber der Klimakrise. Der gleichberechtigte Besitz und die Kontrolle ├╝ber Land sind f├╝r Frauen besonders wichtig, denn sie sind durch patriarchale Strukturen in der Familie aber auch in der Landadministration am meisten von ungeregelten Landrechten betroffen. Weiters kann durch klare gesetzliche Rahmenbedingungen Landraub einged├Ąmmt und Spekulation und Korruption geahndet werden, um gravierende Folgen wie beispielsweise Menschenrechtsverletzungen zu verhindern Im ├Ąthiopisch-├Âsterreichischen APPEAR-Projekt Edu4GEO2, gef├Ârdert aus Mitteln der OEZA und vom OeAD implementiert, ist ein Team von Forschenden seit vielen Jahren in der Amhara Region t├Ątig. Die akademische, disziplin- und kultur├╝bergreifende Kooperation zwischen den Partnerinnen und Partnern der Universit├Ąten Bahir Dar und Debre Markos in ├äthiopien sowie BOKU und TU in ├ľsterreich (Wien) haben bislang gemeinsam einiges auf dem Gebiet der Landrechte erwirkt. Welches Wissen es braucht, um Land ├╝ber Satelliten, Drohnen oder im Feld zu vermessen, was nicht gemessen werden kann - wie kulturelle Besonderheiten und ihr Wirken auf Traditionen -, welche Genderaspekte Entwicklungen befeuern oder hemmen oder wie Wissenschaft und Forschung gesetzliche Rahmenbedingungen f├╝r faire und transparente Landrechte f├╝r Kleinbauern und -b├Ąuerinnen, speziell f├╝r Frauen ├Ąndern k├Ânnen, ist in diesem Podcast zu h├Âren. Gestaltung und Moderation Maiada Hadaia (f├╝r den Sendungsinhalt verantwortlich) Im Interview Ass. Prof.inDipl.-Ing.in Dr.in Doris Damyanovic, Vizerektorin f├╝r Lehre, Weiterbildung und Studierende, Projektmitarbeiterin Edu4GEO2 Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Reinfried Mansberger, Institut f├╝r Geomatik, Universit├Ąt f├╝r Bodenkultur in Wien Projektmitarbeiter Edu4GEO2 Univ.Ass. Mag. Dr. Thomas Bauer, Institut f├╝r Geomatik Universit├Ąt f├╝r Bodenkultur Wien, Projektleiter Edu4GEO2

Summary

Geregelte Landadministration f├╝r eine nachhaltige Entwicklung und Geschlechtergerechtigkeit: Einblicke aus dem ├Ąthiopisch-├Âsterreichischen APPEAR-Projekt.

Subtitle
Duration
50:45
Publishing date
2023-05-26 11:51
Link
/de/aktuelles/artikel/2023/05/landrechte-und-die-bedeutung-fuer-nachhaltige-entwicklung
Contributors
Enclosures
http://oead.at/fileadmin/Medien/Podcasts/Welt_im_Ohr/2023/WiO_230526_Landrechte_Bedeutung_fnachhaltige_Entwicklung.mp3
audio/mpeg