Methodisch inkorrekt!   /     Mi280 – "Ig-Nobelpreis 2023 Sonderfolge"

Description

Folge vom 12.12.2023, diesmal die Sonderfolge zum Ig-Nobelpreis 2023! Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/methodischinkorrekt

Subtitle
... direkt vom alternativen Preis der Wissenschaft.
Duration
8481
Publishing date
2023-12-12 07:38
Link
https://minkorrekt.de/mi280-ig-nobelpreis-2023-sonderfolge/
Contributors
  Methodisch inkorrekt!
author  
Enclosures
https://audio.podigee-cdn.net/1306993-m-18f9229a847fcbd021ef9104ca13f177.mp3?source=feed
audio/mpeg

Shownotes

... direkt vom alternativen Preis der Wissenschaft.

00:00:00 Intro
00:01:27 BegrĂĽĂźung
00:09:56 Empfehlung André Lampe Twitch am 20.12.23
00:13:21 Sharpening the saw
00:31:20 Kommentar Brandschutz
00:33:45 Kommentar Leitern
00:46:29 CHEMISTRY and GEOLOGY PRIZE
00:57:32 LITERATURE PRIZE
01:05:15 MECHANICAL ENGINEERING PRIZE
01:16:25 PUBLIC HEALTH PRIZE
01:29:08 COMMUNICATION PRIZE
01:40:28 MEDICINE PRIZE
01:46:41 NUTRITION PRIZE
01:55:29 EDUCATION PRIZE
02:04:29 PSYCHOLOGY PRIZE
02:13:05 PHYSICS PRIZE
02:17:12 Hausmeisterei
02:20:15 Outro (Intro Folge 10)

André Lampe macht am 20.12.2023 um 19:00 einen Livestream auf seinem Twitch-Kanal. Dann ist er zu Gast bei Dr. Jan Schmoranzer (Charité Berlin) und sie sprechen über moderen Mikroskope!

Kommentare: Danke Julian und alle anderen Feuerwehrmenschen zu euren Kommentaren zu Fluchtwegen! Und danke Michaela für deinen Kommentar zur Gefährlichkeit von Leitern!

Das sind die Gewinner:innen der Ig-Nobelpreise 2023!

Chemistry and Geology: Jan Zalasiewicz, der erklärt, warum viele Wissenschaftler:innen gerne an Steinen lecken.

Literature: Chris Moulin, Nicole Bell, Merita Turunen, Arina Baharin und Akira O'Connor fĂĽr die Untersuchung der Empfindungen, die Menschen empfinden, wenn sie ein einziges Wort viele, viele, viele, viele, viele, viele, viele, viele Male wiederholen.

Mechanical Engineering: Te Faye Yap, Zhen Liu, Anoop Rajappan, Trevor Shimokusu und Daniel Preston fĂĽr die Wiederbelebung toter Spinnen zur Verwendung als mechanische Greifwerkzeuge.

Public Health: Seung-min Park für die Erfindung der Stanford-Toilette, einem Gerät, das eine Vielzahl von Technologien einsetzt - darunter einen Urin-Teststreifen, ein Computer-Vision-System für die Defäkationsanalyse, einen Sensor für den Analabdruck in Verbindung mit einer Identifikationskamera und eine Telekommunikationsverbindung -, um die von Menschen ausgeschiedenen Substanzen zu überwachen und schnell zu analysieren. Mehr Infos findet ihr hier, hier und hier!

Communication: María José Torres-Prioris, Diana López-Barroso, Estela Càmara, Sol Fittipaldi, Lucas Sedeño, Agustín Ibáñez, Marcelo Berthier und Adolfo García für die Untersuchung der mentalen Aktivitäten von Menschen, die gut rückwärts sprechen können.

Medicine: Christine Pham, Bobak Hedayati, Kiana Hashemi, Ella Csuka, Tiana Mamaghani, Margit Juhasz, Jamie Wikenheiser und Natasha Mesinkovska für die Verwendung von Leichen, um zu untersuchen, ob sich in den beiden Nasenlöchern eines Menschen die gleiche Anzahl von Haaren befindet.

Nutrition: Homei Miyashita und Hiromi Nakamura für Experimente, bei denen untersucht wurde, wie elektrifizierte Essstäbchen und Trinkhalme den Geschmack von Lebensmitteln verändern können.

Education: Katy Tam, Cyanea Poon, Victoria Hui, Wijnand van Tilburg, Christy Wong, Vivian Kwong, Gigi Yuen und Christian Chan fĂĽr die systematische Untersuchung der Langeweile von Lehrern und SchĂĽlern. Weitere Infos.

Psychology: Stanley Milgram, Leonard Bickman und Lawrence Berkowitz fĂĽr Experimente auf einer StraĂźe in der Stadt, um zu sehen, wie viele Passanten stehen bleiben und nach oben schauen, wenn sie Fremde sehen, die nach oben schauen

Physics: Bieito Fernández Castro, Marian Peña, Enrique Nogueira, Miguel Gilcoto, Esperanza Broullón, Antonio Comesaña, Damien Bouffard, Alberto C. Naveira Garabato und Beatriz Mouriño-Carballido für die Messung des Ausmaßes, in dem die Durchmischung des Meerwassers durch die sexuelle Aktivität der Sardellen beeinflusst wird.

Hausmeisterei:
Die letzte Chance, uns im Jahr 2023 zu sehen, bekommt ihr in Neu-Isenburg am 16.12.2023! An alle, die kommen: kommt gerne in euren Weihnachts-Outfits!

Alle Termine fĂĽr 2024 findet ihr hier!

Wichtige Adressen:
Hier findet ihr unseren Discord

Modisch inkorrektes Merch gibt es hier!

Zu unserem Newsletter könnt ihr euch hier anmelden!

Hier findet ihr alle Möglichkeiten, uns zu unterstützen!

Minkorrekt! ohne Werbung bekommt ihr bei Steady

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte