Goethe | Der Podcast   /     Goethes Steinpavillon: Mineralien, Fossilien, ein Abflussrohr und der K√∂lner Dom

Shownotes

Im zweiten Teil von Marcus' Besuch bei Thomas in Weimar st√∂bern die beiden im Herzst√ľck der naturwissenschaftlichen Sammlung in den 200 Jahre alten Sammelschr√§nken im Steinpavillon, einem der beiden kleinen T√ľrmchen in Goethes Garten am Frauenplan. Dort lagert die geologisch-mineralogische Sammlung mit 18.000 Steinen, Mineralien und Fossilien. In den Schubladen, in die schon Goethe pers√∂nlich seine St√ľcke einlagerte und mit selbstbeschrifteten Etiketten versah, sto√üen Thomas und Marcus auf manches Prachtst√ľck oder Kurioses und ganz viele Fragen der Zeit. Thomas erkl√§rt was Goethes Sammlungs-Etiketten mit seiner Visitenkarte zu tun haben. Marcus entdeckt steinerne "Stadtansichten" und lernt, wie Goethe zum Steinesammler wurde und was ein Abflussrohr und der K√∂lner Dom mit der Sammlung zu tun haben.

Die Links:
Klassik Stiftung: Interview mit Thomas auf der Webseite der Klassik Stiftung: "Was ¬ĽNebendinge¬ę √ľber Goethe sagen" mit einem Foto von Thomas vor einem der Sammelschr√§nke im Steinpavillon.
Foto des Steinpavillon auf der Webseite der Klassik Stiftung  in Goethes Hausgarten.

Mit Musik von Blue Dot Sessions (Our Only Lark, Colon, Comma, Sparse, On The Hour, The Poplar Grove, Silver Lanyard)

Marcus auf
Mastodon: @MAnhaeuser@mastodon.social
Threads: @marcus.anhaeuser@threads.net
Bluesky: @anhaeuser.bsky.social
Facebook: https://www.facebook.com/marcus.anhauser.3
Instagram: https://www.instagram.com/marcus.anhaeuser/

Thomas bei der Klassik Stiftung in Weimar.
Marcus bei Riffreporter.

Deeplinks to Chapters

00:00:00:00 Einstieg
255
00:00:18 Vorstellung
255
00:01:50 Parterre: Schränke mit ganz vielen Schubladen
255
00:06:07 1. Stock: Noch mehr Sammelkästen
255
00:08:26 Ein besonderes St√ľck aus dem Rheinland mit Hintergedanke
255
00:09:22 Stadtansichten? Landschaften? Nein, geschliffene Steine
255
00:11:03 Rauf in den 2. Stock in den Raum der echten Fossilien
255
00:14:25 Schrank 2, Schublade 12, Nummer 2800 ‚Äď 2804
255
00:16:02 Goethes Sohn, ein Stoßzahn und die Eiszeit
255
00:18:07 Ein 300 Mio. altes Fossil: Die Natur zwingt dich nachzudenken.
255
00:23:18 Das Alter der Erde: Es kann jeder behaupten, was er möchte, beweisbar war es nicht.
255
00:28:39 Wie ist denn Goethe zum Steine sammeln gekommen?
255
00:30:44 Basalt: wässrigen oder vulkanischen Ursprungs?
255
00:34:35 Fossilien: Wie kommen die hierher?
255
00:38:04 Hast Du eigentlich ein Lieblingsst√ľck, Thomas?
255
00:42:23 Wie kriegt man raus, dass Basalt, äh Granit das älteste Gestein ist?
255
00:43:52 Lade S 1.1, St√ľck 1: der falsche Diamant
255
00:44:34 Goethe war ein schlechter Katalogisierer.
255
00:46:25 Totale Identifikation: Die Etiketten sehen aus wie Goethes Visitenkarten.
255
00:48:50 So kam Goethe zum Steine sammeln, Teil 2
255
00:51:05 Im Abwasserohr: Der Beweis, wie schnell sich Gestein aus Wasser bilden kann.
255
00:52:42 Die Schränke, bis auf einen: Seit 200 Jahren in Gebrauch.
255
00:56:29 Abgesang
255