Cosmic Latte   /     CL031 Keine Rache f├╝r Pluto!

Description

Die Episode ├╝ber Pluto, warum er kein Planet mehr ist und warum das manche nicht wahr haben wollen. Ihr k├Ânnt uns gerne unterst├╝tzen und zwar bei [Steady](https://steadyhq.com/de/cosmiclatte/), [Patreon] (https://patreon.com/CosmiclattePodcast), [Paypal](https://paypal.me/cosmiclattepod)!

Subtitle
Die Episode ├╝ber Pluto, warum er kein Planet mehr ist und warum das manche nicht wahr haben wollen
Duration
2007
Publishing date
2024-04-18 05:00
Link
https://cosmiclatte.podigee.io/31-cl031-keine-rache-fur-pluto
Contributors
  Cosmic Latte
author  
Enclosures
https://audio.podigee-cdn.net/1422668-m-7bfcfdc4f718bd37be188c1760144ea8.mp3?source=feed
audio/mpeg

Shownotes

Die Episode ├╝ber Pluto, warum er kein Planet mehr ist und warum das manche nicht wahr haben wollen

CL031 - Keine Rache f├╝r Pluto!

Die Episode ├╝ber Pluto, warum er kein Planet mehr ist und warum das manche nicht wahr haben wollen

Ihr k├Ânnt uns gerne unterst├╝tzen und zwar bei Steady, Patreon, Paypal!

Einleitung

In Teilen Nordamerikas war vor kurzem eine Sonnenfinsternis zu sehen. Eva und Elka waren zwar nicht vor Ort, aber Elka wei├č, wann wir in Europa die n├Ąchste Sonnenfinsternis erleben. In ├ľsterreich wird dieses Ereignis erst wieder 2081 zu sehen sein - Eva wird dann ihren 100. Geburtstag dementsprechend feiern. 2075 k├Ânnen wir zumindest eine ringf├Ârmige Sonnenfinsternis in ├ľsterreich erleben. Oder wer nicht so lange warten will: 2027 nach Spanien reisen!

Zuletzt hat uns auch die traurige Nachricht ├╝ber das Ableben von Peter Higgs erreicht. Schon in den 1960er Jahren hat er die Existenz eines Feldes und dazugeh├Ârigen Teilchen vorhergesagt, die allen Teilchen ihre Masse verleihen. 2012 konnte dieses sogenannte Higgs-Boson auch erstmals am CERN nachgewiesen werden! Ein Jahr sp├Ąter erhielt Peter Higgs f├╝r seine Theorien den Nobelpreis.

Warum ist Pluto kein Planet mehr?

Bis 2006 war Pluto als einer der neun Planeten unseres Sonnensystems anerkannt. Doch dann verlor er diesen Status. Was war passiert?

Der kleinste Planet im Sonnensystem ist Merkur, der mit einem Durchmesser von 4.880 km, vergleichbar mit den gro├čen Monden einiger anderer Planeten, wie Ganymed und Titan, ist. Doch die Gr├Â├če allein bestimmt nicht den Planetenstatus.

Pluto selbst hat einen Durchmesser von nur 2.390 km und wurde 1930 am Lowell Observatorium von Clyde Tombaugh entdeckt. Die Entdeckung war das Ergebnis der Suche nach einem unbekannten "Planeten X", der aufgrund unerkl├Ąrlicher Bahnabweichungen Neptuns postuliert wurde.

Die Entdeckung Neptuns im Jahr 1846 von Johann Gottfried Galle an der Berliner Sternwarte, basierte auf den mathematischen Vorhersagen von Urbain Le Verrier, der damit die Bahnabweichungen von Uranus erkl├Ąrte. Diese Entdeckung, die erste, die auf theoretischen Vorhersagen basierte und dann visuell best├Ątigt wurde, markierte einen bedeutenden Meilenstein in der Astronomie und best├Ątigte die Newtonsche Mechanik.

Die Entdeckung von Pluto 1930 durch Clyde Tombaugh wurde anfangs ├Ąhnlich euphorisch aufgenommen worden, obwohl er letztlich zuf├Ąllig und nicht an der vorhergesagten Position gefunden wurde. Trotz anf├Ąnglicher Annahme, Pluto k├Ânnte die Bahnst├Ârungen von Neptun verursachen, stellte sich bald heraus, dass seine Gr├Â├če und Gravitationskraft daf├╝r nicht ausreichten. Allerdings konnten erst die Daten der Voyager-Missionen zeigen, dass gar kein weiterer Planet notwendig war, um die Bahn Neptuns zu erkl├Ąren - die Berechnung von der Erde aus waren schlicht ungenau gewesen.

Transneptunische Objekte und der Fall Plutos

Ab 1992 f├╝hrte die Entdeckung weiterer Objekte wie 1992 QB1 zu Diskussionen ├╝ber den Planetenstatus von Pluto. Es wurden Asteroiden entdeckt, mit zum Teil erstaunlicher Gr├Â├če! Dies war nicht v├Âllig unerwartet geschehen: bereits 1951 wurde von Gerard Kuiper ein Asteroideng├╝rtel hinter der Neptunbahn vorhergesagt - eine Region, die heute als Kuiperg├╝rtel bekannt ist.
Das Besondere: Pluto lag inmitten des neu entdeckten Asteroideng├╝rtels! Bis dahin war Ceres mit 970km Durchmesser, der gr├Â├čte bekannte Asteroid, hier fanden sich nun zum Teil erstaunlich gro├če Objekte, wie 2002 Quaoar (1.000km Durchmesser) und 2004 Orcus. Richtig eng wurde es f├╝r Pluto dann 2005: Mike Brown (Caltech) und seine Kolleg:innen entdeckten gleich drei gro├če Objekte: Haumea (unregelm├Ą├čige Form, mit einer L├Ąnge von 1.960km), Makemake (1.500km Durchmesser) und Eris ÔÇô letzterer war mit einem Durchmesser von 2.400km gr├Â├čer als Pluto! Eris wurde aber aufgrund seines "Wohnsitzes" im Kuiperg├╝rtel als Asteroid klassifiziert - allerdings befindet sich auch Pluto dort. Werfen wir einen BLick auf Plutos Eigenschaften, erkennen wir, dass sie auch sehr gut zu einem Asteroiden passen: er ist kleiner als die anderen Planeten und seine Bahn ist nicht kreisf├Ârmig (sondern stark oval) und stark geneigt gegen├╝ber den anderen.

Nun waren einige Astronom:innen bereits zuvor der Meinung gewesen, dass man Pluto nicht mehr als Planet bezeichnen sollte. H├Ątte man 1930 mehr ├╝ber Asteroiden und die Existenz des Kuiperg├╝rtels gewu├čt, h├Ątte man Pluto wahrscheinlich gar nicht erst als Planet eingestuft.

Plutos Schicksalsstunde

Bei der Generalversammlung der Internationalen Astronomischen Union (IAU) im Jahr 2006 in Prag wurde schlie├člich ├╝ber den Planetenstatus von Pluto entschieden. Urspr├╝nglich neigte die IAU dazu, Pluto aus historischen Gr├╝nden den Planetenstatus zu belassen. Doch die Entdeckung von Eris machte eine Neudefinition des Planetenbegriffs unumg├Ąnglich. Ein erster Entwurf, der vorschlug, jeden rundlichen Himmelsk├Ârper, der sich um einen Stern bewegt und kein Mond ist, als Planeten zu klassifizieren, wurde abgelehnt. Dies h├Ątte zu einer un├╝bersichtlichen Anzahl von Planeten gef├╝hrt und die Unterscheidung zwischen Asteroiden und Planeten verwischt.

Wann ist ein Planet ein Planet?

Stattdessen akzeptierte die IAU eine neue Definition, nach der ein Planet erstens durch sein eigenes Gewicht eine runde Form angenommen haben und zweitens seine Bahn um die Sonne freiger├Ąumt haben muss. W├Ąhrend die klassischen Planeten wie Merkur, Venus und die Erde ihre Umlaufbahnen freiger├Ąumt haben, ist dies bei Pluto und ├Ąhnlichen Objekten im Kuiperg├╝rtel nicht der Fall.

Pluto verlor also den Status eines vollwertigen Planeten und wurde stattdessen als Zwergplanet klassifiziert. Diese Entscheidung f├╝hrte auch zur Schaffung der neuen Klasse der Zwergplaneten.

Pluto seinen Planetenstatus abzusprechen war also keine Willk├╝r, sondern eine Entwicklung aufgrund neuer Erkenntnisse und Entdeckungen!

Eine gelungene Zusammenfassung der "Pluto-Diskussion" k├Ânnt ihr im Video von Jon Pumper We don't talk about Pluto sehen - und wer den Disney Film Encanto gesehen hat, wird diese Parodie noch mehr genie├čen!

Unterst├╝tzt den Podcast

Ihr k├Ânnt uns via Steady, Patreon und Paypal unterst├╝tzen. Der Podcast ist aber nat├╝rlich weiterhin gratis auf allen g├Ąngigen Plattformen erh├Ąltlich.

Kontakt

Falls ihr Fragen habt, dann schickt uns eine Mail an kontakt@cosmiclatte.at oder schaut auf cosmiclatte.at.

Und sonst findet ihr uns hier:

Instagram Cosmic Latte | Twitter Cosmic Latte

Instagram Elka | Instagram Evi | Redbubble Evi