Cosmic Latte   /     CL032 Das Ende ist nah! Apokalypse in der Science-Fiction

Description

Die Episode ├╝ber den Weltuntergang in der Science-Fiction! Wieder mit dabei: Drehbuchautor und Regisseur Peter Koller Ihr k├Ânnt uns gerne unterst├╝tzen und zwar bei [Steady](https://steadyhq.com/de/cosmiclatte/), [Patreon] (https://patreon.com/CosmiclattePodcast), [Paypal](https://paypal.me/cosmiclattepod)!

Subtitle
Die Episode ├╝ber die vielen M├Âglichkeiten, wie die Welt zu Ende gehen kann - Science-Fiction Special mit Gast Peter Koller
Duration
3348
Publishing date
2024-05-02 05:00
Link
https://cosmiclatte.podigee.io/32-cl032-das-ende-ist-nah-apokalypse-in-der-science-fiction
Contributors
  Eva Pech, Peter Koller
author  
Enclosures
https://audio.podigee-cdn.net/1422670-m-ea49722068922b35fad9bd6732a48a8f.mp3?source=feed
audio/mpeg

Shownotes

Die Episode ├╝ber die vielen M├Âglichkeiten, wie die Welt zu Ende gehen kann - Science-Fiction Special mit Gast Peter Koller

CL032 Das Ende ist nah! Apokalypse in der Science-Fiction

Die Episode ├╝ber die vielen M├Âglichkeiten, wie die Welt zu Ende gehen kann - Science-Fiction Special mit Gast Peter Koller

Ihr k├Ânnt uns gerne unterst├╝tzen und zwar bei Steady, Patreon und Paypal!

Einleitung

Es ist wieder Zeit f├╝r ein Science-Fiction Special! Der Drehbuchautor und Science-Fiction Aficionado Peter Koller ist zum zweiten Mal Gast bei Cosmic Latte. Dieses Mal redet Eva mit ihm dar├╝ber, wie die Welt in den Science-Fiction-Filmen untergeht. Welche Szenarien werden im Film am liebsten heraufbeschworen und halten sie einem Science-Check stand?

Die Faszination der Apokalypse

Die Menschheit ist seit jeher vom Ende der Welt fasziniert. Bereits in der Bibel taucht die Apokalypse, wie der Weltuntergang in der religi├Âsen Literatur beschrieben wird, auf. Das Thema begleitet uns schon seit langer Zeit. Jede Generation hat dabei ihr bestimmtes Thema, wie sie damit umgeht. Waren es in den 1950er und 1960er Jahren die atomare Bedrohung und der Kalte Krieg, die Endzeitszenarien beschw├Âren, sind es in den sp├Ąteren Jahren Umweltkatastrophen und der Klimawandel. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Weltuntergang ein beliebtes Motiv in der Science-Fiction ist.

Der Weltuntergang in der Science-Fiction

Mit der Mad Max Reihe lieferte George Miller einen Entwurf f├╝r den Untergang der zivilen Gesellschaft, wie wir sie kennen und baut eine neue brachiale, gewaltvolle und m├Ąnnlich gepr├Ągte Welt auf und zeichnet damit einen Gegenentwurf zum modernen Menschen.

Wie passiert nun das Ende der Welt in der Sci-Fi?

Verschiedene Szenarien, von Alien-Invasionen ├╝ber Naturkatastrophen bis hin zu kosmischen Ereignissen, bietet das Genre eine Vielfalt an m├Âglichen Enden f├╝r uns Menschen.

1. Kriege und Atomkatastrophen:

Der kalte Krieg und die Bedrohung durch Atomwaffen sowie der nukleare R├╝stungswettlauf dienen hier als Ausgangspunkt. Filme wie "Dr. Strangelove" (1964) nutzen den kalten Krieg f├╝r satirische Betrachtungen ├╝ber die Absurdit├Ąt des nuklearen R├╝stungswettlaufs und die m├Âglichen Folgen einer nuklearen Apokalypse.

2. Naturkatastrophen: "The Day After Tomorrow" (2004) zeigt eine Welt, in der der Klimawandel zu katastrophalen globalen Ver├Ąnderungen f├╝hrt. Solche Climate Fiction (Cli-Fi) wirft ein Licht auf die dr├Ąngenden Umweltprobleme unserer Zeit.

3. K├╝nstliche Intelligenz: In Filmen wie "Terminator" (1984) und "Matrix" (1999) ├╝bernehmen Maschinen die Macht. Diese Szenarien erforschen die Grenzen der Technologie und unsere Abh├Ąngigkeit von ihr.

4. Alien Invasion: Der Film "Per Anhalter durch die Galaxis" (2005) verwendet das Motiv der Alien-Invasion, um die Erde zu zerst├Âren, damit Platz f├╝r eine Hyperraumroute geschaffen werden kann. Dies f├╝hrt zu humorvollen, doch tiefgr├╝ndigen ├ťberlegungen ├╝ber den Platz der Menschheit im Universum.

5. Plagen und Pandemien:

Seit der Covid-19 Pandemie nicht mehr nur Science-Fiction, sind Pandemien ein beliebtes Motiv um die Welt untergehen zu lassen. Bereits 1826 lie├č Mary Shelley in "The Last Man" (1826) in einer weltweiten Plage alle Menschen sterben. Eine Mischform zwischen Alien-Invasion und Plagen bildet die Gefahr von Viren aus dem All! In den Filmen "K├Ârperfresser" und "Andromeda" und auch in "Das Ding" werden die Menschen von au├čerirdischen Organismen bedroht. In der Wissenschaft forschte Fred Hoyle ├╝ber die Gefahren dieser Art aus dem Weltall und stellte u.a. die Theorie ├╝ber die Panspermie (dass das Leben ├╝ber Asteroiden auf die Erde gelangte) auf.

6. Kosmische Katastrophen: Filme wie "Deep Impact" und "Armageddon" (beide 1998) sowie "DonÔÇÖt Look Up" (2021) konfrontieren uns mit der Vorstellung, dass kosmische Ereignisse wie Asteroideneinschl├Ąge das Ende der Menschheit bedeuten k├Ânnten. Wissenschaftliche Programme wie das Near-Earth Object Program der NASA und die ESAÔÇÖs Space Safety Programme unterstreichen die realen Bem├╝hungen, solche Bedrohungen abzuwenden.

7. Die Vernichtung des Universum

Das Buch, dessen Titel Peter nicht eingefallen ist, ist Schild's Ladder von Greg Egan.

Wissenschaft und Fiktion: W├Ąhrend Sci-Fi oft spekulative Technologien und Szenarien pr├Ąsentiert, basieren viele der Konzepte auf echten wissenschaftlichen ├ťberlegungen und Forschungen, von der Asteroidenabwehr bis hin zur Untersuchung von Weltraumwetter und sonneninduzierten Katastrophen.

Ein Mission um die Abwehr gef├Ąhrlicher Asteroiden zu testen war DART von der NASA, wo der Asteroid Dimorphos von einer Raumsonde - absichtlich! - gerammt wurde, um seine Umlaufbahn zu ver├Ąndern, was erfolgreich gelungen ist. Seine Umlaufbahn um den gr├Â├čeren Asteroid Didymos wurde um 34 Minuten verk├╝rzt.

Mehr zu Asteroiden und planetarer Verteidigung gibt es in CL008.

Der Komet Shoemaker-Levy 9, der 1994 mit dem Jupiter kollidiert ist, war das erste Ereignis dieser Art, das ausf├╝hrlich wissenschaftlich studiert werden konnte.

Vagabundiere Planeten wie in "Melancholia" (2011) kann es in echt auch geben. Es sind schon jede Menge davon gefunden worden, es ist aber extrem unwahrscheinlich, dass sie mit der Erde kollidieren und wir w├╝ssten auch ein paar hundert Jahre vorher Bescheid.

Eine (unvollst├Ąndige) Liste der Filme, die besprochen wurden:

Unterst├╝tzt den Podcast

Ihr k├Ânnt uns via Steady, Patreon und Paypal unterst├╝tzen. Der Podcast ist aber nat├╝rlich weiterhin gratis auf allen g├Ąngigen Plattformen erh├Ąltlich.

Kontakt

Falls ihr Fragen habt, dann schickt uns eine Mail an kontakt@cosmiclatte.at oder schaut auf cosmiclatte.at.

Und sonst findet ihr uns hier:

Instagram Cosmic Latte | X Cosmic Latte

Instagram Evi | Redbubble Evi _