Bredowcast (BredowCast MP3)   /     Finnischer Journalismus und seine Erforschung

Description

Laura Ahva ist Juniorprofessorin fĂŒr „Journalism Studies“ an der UniversitĂ€t Tampere und noch bis Ende 2023 Gastforscherin am HBI. Im GesprĂ€ch mit Bredow-Cast Gastgeberin Johanna Sebauer berichtet sie ĂŒber die Charakteristika des finnischen Mediensystems, aktuelle Herausforderungen fĂŒr den Journalismus und die Journalismusforschung.   Das Mediensystem Finnlands sei dem sogenannten „nordischen Modell“ zuzuordnen, dem auch DĂ€nemark, Norwegen, Schweden und Island angehören, sagt Laura Ahva. Dieses Mediensystem-Modell sei geprĂ€gt durch einen starken Zeitungsmarkt mit verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohen Print-Auflagen, hohes Vertrauen in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und einer engen Verbundenheit der Leserschaft zu lokalen und regionalen MedienhĂ€usern. Digitalisierung und Datafizierung sieht Laura Ahva als die grĂ¶ĂŸten UmbrĂŒche und Herausforderungen fĂŒr den Journalismus in Finnland.  Laura Ahva untersucht Entwicklungen des Journalismus nicht nur auf einer Makroebene, sondern auch auf der Individualebene: In einem ihrer aktuellen Forschungsprojekte begleitet sie 40 junge Journalist*innen ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum mit dem Ziel, ihre Karrierewege vom Berufseinstieg an nachzuzeichnen.

Subtitle
Über die Herausforderungen und Entwicklungen des finnischen Journalismus sowie seine Erforschung berichtet die Journalismus-Forscherin Laura Ahva.
Duration
00:36:17
Publishing date
2023-10-04 08:27
Link
https://podcast.leibniz-hbi.de/2023/brc086-finnischer-journalismus/
Deep link
https://podcast.leibniz-hbi.de/2023/brc086-finnischer-journalismus/#
Contributors
  Leibniz Institut fĂŒr Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
author  
Enclosures
https://podcast.leibniz-hbi.de/podlove/file/2267/s/feed/c/bredowcast-mp3/brc086-finnischer-journalismus-und-seine-erforschung.mp3
audio/mpeg

Shownotes

Über die Herausforderungen und Entwicklungen des finnischen Journalismus sowie seine Erforschung berichtet die Journalismus-Forscherin Laura Ahva. 

Laura Ahva ist Juniorprofessorin fĂŒr „Journalism Studies“ an der UniversitĂ€t Tampere und noch bis Ende 2023 Gastforscherin am HBI. Im GesprĂ€ch mit Bredow-Cast Gastgeberin Johanna Sebauer berichtet sie ĂŒber die Charakteristika des finnischen Mediensystems, aktuelle Herausforderungen fĂŒr den Journalismus und die Journalismusforschung.  

Das Mediensystem Finnlands sei dem sogenannten „nordischen Modell“ zuzuordnen, dem auch DĂ€nemark, Norwegen, Schweden und Island angehören, sagt Laura Ahva. Dieses Mediensystem-Modell sei geprĂ€gt durch einen starken Zeitungsmarkt mit verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohen Print-Auflagen, hohes Vertrauen in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und einer engen Verbundenheit der Leserschaft zu lokalen und regionalen MedienhĂ€usern. Digitalisierung und Datafizierung sieht Laura Ahva als die grĂ¶ĂŸten UmbrĂŒche und Herausforderungen fĂŒr den Journalismus in Finnland. 

Laura Ahva untersucht Entwicklungen des Journalismus nicht nur auf einer Makroebene, sondern auch auf der Individualebene: In einem ihrer aktuellen Forschungsprojekte begleitet sie 40 junge Journalist*innen ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum mit dem Ziel, ihre Karrierewege vom Berufseinstieg an nachzuzeichnen.  

Links 

 Laura Ahva 

Johanna Sebauer 

Leibniz-Institut fĂŒr Medienforschung