Bredowcast (BredowCast MP3)   /     Mediensysteme in Nordwest-Europa

Description

Die beiden HBI-Forscher*innen Volker Grassmuck und Barbara Thomaß haben an einem Sammelband mitgearbeitet, der auf Grundlage des berĂŒhmten Analysemodells von Hallin und Mancini („Comparing Media Systems“, 2004) die Mediensysteme Europas in Nord-, Nordwest, Ost- und SĂŒdeuropa untersucht. Das Kapitel von Barbara Thomas und Volker Grassmuck widmet sich dem nordwestlichen Europa (Irland, Vereinigtes Königreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Deutschland und Österreich). Im BredowCast-GesprĂ€ch mit Johanna Sebauer beschreiben sie die Hauptmerkmale der Mediensysteme in dieser Region sowie gegenwĂ€rtige Trends und Herausforderungen. „Demokratisch-korporatistisch“ Das von Hallin und Mancini entwickelte Modell sei immer noch zur Beschreibung der aktuellen Situation anwendbar, sagen die beiden. Hallin und Mancini hatten die Mediensysteme dieser Region dem „demokratisch-korporatistischen Modell“ zugeordnet, geprĂ€gt von der Koexistenz eines starken öffentlich-rechtlichen Rundfunks und privaten Rundfunkanbietern, vergleichsweise hohen Printauflagen, einer starken journalistischen Professionalisierung und einer mild ausgeprĂ€gten politischen ParallelitĂ€t. Plattformisierung als Herausforderung Die grĂ¶ĂŸte Herausforderung fĂŒr die Mediensysteme in dieser Region, aber auch fĂŒr Europa als Ganzes, sehen Barbara Thomaß und Volker Grassmuck in der Digitalisierung und Plattformisierung mit der immer grĂ¶ĂŸer werdenden VerfĂŒgbarkeit von Medieninhalten auf privaten Digitalplattformen wie Netflix, Disney Plus und anderen. „All diese Plattformen sind amerikanisch. Europa bĂŒĂŸt dadurch einerseits die SouverĂ€nitĂ€t ĂŒber seine Informationsinfrastruktur ein“, sagt Barbara Thomaß „Aber auch die europĂ€ischen ErzĂ€hltradition könnte ein wenig verloren gehen, wenn nur noch amerikanische Filme und Serien konsumiert werden.“

Subtitle
Barbara Thomaß und Volker Grassmuck ĂŒber die Mediensysteme Nordwest-Europas
Duration
00:44:06
Publishing date
2023-12-06 09:57
Link
https://podcast.leibniz-hbi.de/2023/mediensysteme-in-nordwest-europa/
Deep link
https://podcast.leibniz-hbi.de/2023/mediensysteme-in-nordwest-europa/#
Contributors
  Leibniz Institut fĂŒr Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
author  
Enclosures
https://podcast.leibniz-hbi.de/podlove/file/2278/s/feed/c/bredowcast-mp3/brc088-mediensysteme-in-nordwesteuropa.mp3
audio/mpeg

Shownotes

Barbara Thomaß und Volker Grassmuck ĂŒber die Mediensysteme Nordwest-Europas

Die beiden HBI-Forscher*innen Volker Grassmuck und Barbara Thomaß haben an einem Sammelband mitgearbeitet, der auf Grundlage des berĂŒhmten Analysemodells von Hallin und Mancini („Comparing Media Systems“, 2004) die Mediensysteme Europas in Nord-, Nordwest, Ost- und SĂŒdeuropa untersucht. Das Kapitel von Barbara Thomas und Volker Grassmuck widmet sich dem nordwestlichen Europa (Irland, Vereinigtes Königreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Deutschland und Österreich). Im BredowCast-GesprĂ€ch mit Johanna Sebauer beschreiben sie die Hauptmerkmale der Mediensysteme in dieser Region sowie gegenwĂ€rtige Trends und Herausforderungen.

„Demokratisch-korporatistisch“

Das von Hallin und Mancini entwickelte Modell sei immer noch zur Beschreibung der aktuellen Situation anwendbar, sagen die beiden. Hallin und Mancini hatten die Mediensysteme dieser Region dem „demokratisch-korporatistischen Modell“ zugeordnet, geprĂ€gt von der Koexistenz eines starken öffentlich-rechtlichen Rundfunks und privaten Rundfunkanbietern, vergleichsweise hohen Printauflagen, einer starken journalistischen Professionalisierung und einer mild ausgeprĂ€gten politischen ParallelitĂ€t.

Plattformisierung als Herausforderung

Die grĂ¶ĂŸte Herausforderung fĂŒr die Mediensysteme in dieser Region, aber auch fĂŒr Europa als Ganzes, sehen Barbara Thomaß und Volker Grassmuck in der Digitalisierung und Plattformisierung mit der immer grĂ¶ĂŸer werdenden VerfĂŒgbarkeit von Medieninhalten auf privaten Digitalplattformen wie Netflix, Disney Plus und anderen. „All diese Plattformen sind amerikanisch. Europa bĂŒĂŸt dadurch einerseits die SouverĂ€nitĂ€t ĂŒber seine Informationsinfrastruktur ein“, sagt Barbara Thomaß „Aber auch die europĂ€ischen ErzĂ€hltradition könnte ein wenig verloren gehen, wenn nur noch amerikanische Filme und Serien konsumiert werden.“

Links

Zum Sammelband

 Zum Artikel

GĂ€ste

Host

Kontakt  

Deeplinks to Chapters

00:00:50.346 Vorstellung Barbara Thomaß und Volker Grassmuck
255
00:01:01.732 Projekt EuMePlat
255
00:03:01.858 Sammelband "The Media Systems in Europe" und Analysemodell von Hallin und Mancini
255
00:04:42.012 3 Mediensystem-Modelle von Hallin und Mancini
255
00:18:49.141 NordwesteuropÀisches Mediensystem
255
00:20:37.555 Sonderfall Österreich
255
00:23:31.008 Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Nordwest-Europa
255
00:24:38.926 Probleme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Region
255
00:28:16.497 Plattformisierung
255
00:33:35.539 Print in Nordwest-Europa
255
00:35:57.866 GrĂ¶ĂŸte Herausforderungen fĂŒr NordwesteuropĂ€isches System
255