Die Physikalische Soiree   /     H040 Musikalische Miniaturen und MonsterlĂ€ngen

Description

Das auf 639 Jahre angelegte, lĂ€ngste MusikstĂŒck der Welt hat am Samstag an der John-Cage-Orgel in Halberstadt einen der seltenen Klangwechsel erlebt. Es war der sechste in der Geschichte der im Jahr 2001 begonnenen AuffĂŒhrung des StĂŒcks "ORGAN2/ASLSP".

Subtitle
Über kurze und lange MusikstĂŒcke
Duration
00:40:40
Publishing date
2022-10-24 10:39
Link
https://www.sprechkontakt.at/archives/68427
Deep link
https://www.sprechkontakt.at/archives/68427#
Contributors
  Lothar Bodingbauer
author   contributor  
Enclosures
https://www.sprechkontakt.at/podlove/file/1188/s/feed/c/mp3/h040.mp3
audio/mpeg

Shownotes

John Cage

LĂ€ngstes MusikstĂŒck der Welt erlebt Klangwechsel

Das auf 639 Jahre angelegte, lĂ€ngste MusikstĂŒck der Welt hat am Samstag an der John-Cage-Orgel in Halberstadt einen der seltenen Klangwechsel erlebt. Es war der sechste in der Geschichte der im Jahr 2001 begonnenen AuffĂŒhrung des StĂŒcks “ORGAN2/ASLSP”.

https://www.tagesspiegel.de/kultur/pop/john-cage-laengstes-musikstueck-der-welt-erlebt-klangwechsel/1273972.html

https://www.aslsp.org/das-projekt.html

WerkeinfĂŒhrung

Morton Feldmans 2. Streichquartett (1983) ist das lĂ€ngste in der Geschichte der Gattung. Es ist leise, die Änderungen sind minimal, einzelne Muster werden wiederholt. Manche Zuhörer meinen, die Musik werde allmĂ€hlich Teil des Environments, andere haben das GefĂŒhl, die Zeit werde aufgehoben, man werde konfrontiert mit dem Problem des Erinnerns und des Vergessens.

Der amerikanische Komponist Christian Wulff, ein WeggefĂ€hrte Feldmans, ist der Meinung, das Zweite Streichquartett – wie des Komponisten andere ungewöhnlich lange Werke – seien (auch) eine Provokation gegen Musikinstitutionen. Diese StĂŒcke könnten in keiner konventionellen Konzertsituation untergebracht werden. Sie forderten solche Situationen heraus und indirekt auch die Gesellschaftsordnung sie vertreten. Wulff schreibt, die Musik sei eine aggressive Provokation, ohne dass der Klang aggressiv wĂ€re – er sei im Gegenteil von betörender Schönheit. Die extreme LĂ€nge stelle das Konzentrationsvermögen der Hörer vor einem Test; als Ergebnis könnte es eine Verwandlung erfahren.

BĂĄlint Varga

https://www.universaledition.com/string-quartet-nr.-2-fuer-streichquartett-feldman-morton-ue17650

Hans-Martin Linde (geb. 1930) ist nicht nur einer der bekanntesten Blockflöteninterpreten des 20. Jahrhunderts, er bereichert auch die zeitgenössische Blockflötenliteratur um bedeutsame Werke fĂŒr Konzert und Unterricht. Die “14 Miniaturen” fĂŒr Sopranblockflöte solo eignen sich besonders als behutsame EinfĂŒhrung in die Neue Musik. Die vielfĂ€ltigen CharakterstĂŒcke im leichten Schwierigkeitsgrad eignen sich auch hervorragend als Originalwerke fĂŒr Wettbewerbe wie “Jugend musiziert”.

https://www.schott-music.com/de/14-miniaturen-noc321888.html

https://annegretmayerlindenberg.com

Wie entstehen die Kompositionen?

Die Kompositionen entstehen auf unterschiedliche Weise: manchmal aus einer konkreten musikalischen und/oder strukturellen Idee heraus, manchmal aus der BeschĂ€ftigung mit einem bestimmten Instrument, zum Teil sehr spontan, zum Teil konzeptuell entwickelt. Oft haben sie einen Bezug zu dem, womit ich mich sonst gerade musikalisch beschĂ€ftige. Allen gemeinsam ist, dass sie unter einer Minute lang und fĂŒr ein Soloinstrument sind.

Miniature pieces for Ukraine
objects

georg nussbaumer  micr(O)peraS

Die micr(O)peras sind eine Serie (multiples) von ‚ZĂŒndholzschachteln‘, die jeweils Materialien und/oder Instruktionen fĂŒr DIY Performances oder Installationen beinhalten, die sich auf einen Aspekt  einer berĂŒhmten Oper beziehen.

micr(O)peras können alleine, privat, auf kleinstem oder im öffentlichen Raum aufgefĂŒhrt werden — heimlich, vor keinem oder kleinem Publikum oder als simultane AuffĂŒhrung mehrerer micr(O)peras. Musikalische FĂ€higkeiten sind dafĂŒr nicht erforderlich. 
Beim Erwerb einer micr(O)pera sind ihr Titel und die Oper, auf die Bezug genommen wird bekannt, der Inhalt der Schachtel bleibt bis zum Öffnen unbekannt. 

Opern zwischen Überaschungsei und GlĂŒckskeks.

micropera

https://popkultur.de/erklaert-warum-sind-songs-3-bis-5-minuten-lang/


Erste Vinyl-Platten, bis in die 1950er-Jahre hinein, hatten einen Durchmesser von 10 Zoll und drehten sich mit 78 Umdrehungen pro Minute. Die Musik, die so eine Platte fasste, dauerte etwa 3–4 Minuten.
Je kĂŒrzer ein Song war, desto mehr Werbung konnte ein Radiosender zwischendurch platzieren. Tantiemen konnten damals ab einer LĂ€nge von 3 Minuten geltend gemacht werden. 
Bei mehreren kurzen Liedern fiel also auch mehr Honorar fĂŒr die KĂŒnstler an.3 – 5 Minuten sind eine gute Zeit, um klare Statements durch einen Text und die Musik zu setzen, ohne langweilig zu werden. 



Diese Episode ist am 24.10.2022 erschienen. Dauer: 0 Stunden 40 Minuten und 40 Sekunden